SUCHE

GNZ fühlt Kandidaten auf den Zahn

Podiumsdiskussion am Mittwoch, 13. März, zur Bürgermeisterwahl

11 Feb 2019 / 10:48 Uhr

Gründau (wel). Eine spannende Bürgermeisterwahl steht am 24. März in Gründau an. Gleich fünf Kandidaten bewerben sich um den Chefsessel im Rathaus der Gemeinde. Um den Wählern bei ihrer Entscheidung zu helfen und ihnen Orientierung zu bieten, veranstaltet die GNZ am Mittwoch, 13. März, eine Podiumsdiskussion.

Bei der Bürgermeisterwahl in Gründau treten an (in der Reihenfolge der Vorschläge auf dem Wahlzettel): der Lehrer Florian Neumann (SPD) aus Eichen, der Diplom-Finanzwirt Axel Fetzberger (FWG, unterstützt von der CDU) aus Gettenbach, der kaufmännische Angestellte Marcus Marx (AfD) aus Rothenbergen, der Diplom-Ingenieur Klaus Böhm (parteilos) aus Lieblos und Amtsinhaber Gerald Helfrich (parteilos). Eine mögliche und bei fünf Bewerbern nicht unwahrscheinliche Stichwahl ist für den 7. April terminiert.

Die GNZ-Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Gründau findet am Mittwoch, 13. März, im Bürgerhaus Lieblos statt. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Podiumsdiskussion wird nach dem bewährten Schema vieler vorangegangener politischer Veranstaltungen der GNZ ablaufen: Zunächst haben die Bürgermeisterkandidaten Gelegenheit, sich kurz selbst vorzustellen. Anschließend stellen sie sich auf dem Podium etwa eine Stunde lang den Fragen der beiden Moderatoren, GNZ-Chefredakteur Thomas Welz und GNZ-Redakteur Philipp Franz. Danach haben die Bürger die Möglichkeit, Fragen an die Bewerber zu stellen. Für die Veranstaltung sind etwa zwei Stunden eingeplant.

Der Eintritt zu der Podiumsdiskussion der GNZ ist selbstverständlich frei. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4