SUCHE

Gründauer Finanz-Schock

Größter Gewerbesteuerzahler fällt aus und sorgt für Millionen-Loch im Haushalt / Steuererhöhungen nicht ausgeschlossen

27 Okt 2020 / 15:01 Uhr
Gründau (ehu/dan). Die Gemeinde Gründau steht vor einem massiven Finanzproblem: Weil der größte Gewerbesteuerzahler im laufenden Jahr vollständig ausfällt, droht der Kommune eine Steuerrückzahlung in Millionenhöhe. Sogar Steuererhöhungen sind in Gründau plötzlich nicht mehr ausgeschlossen. Am Montagabend hat Bürgermeister Gerald Helfrich (parteilos) die schlechten Nachrichten im Haupt- und Finanzauschuss verkündet.

Eigentlich ist Gründau im Reigen der häufig finanziell gebeutelten hessischen Kommunen ein Musterbeispiel für solides und nachhaltiges Wirtschaften. Seit fast 50 Jahren bewegen sich die Steuersätze in der Gemeinde auf konstant niedrigem Niveau. Nun scheint dieser rekordverdächtige Zeit Geschichte zu sein. Der Grund: Der größte Gewerbesteuerzahler in Gründau hat SOS gefunkt. Nicht deshalb, weil die Geschäfte dort schlecht liefen. Im Gegenteil. Die Ertrags- und Gewinnlage des Unternehmens in Gründau ist der Corona-Krise zum Trotz so gut, dass der Mutterkonzern die Hand gehoben hat. Um Verluste an anderen Standorten auszugleichen, wird der in Gründau erzielte Gewinn an den Konzern abgeführt. „Gewinnabführungsvertrag“ nennen das die Buchhaltungs- und Steuerexperten.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 28. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2

Schlagwörter: