SUCHE

Hans Kroth soll Vize-Bürgermeister werden

Hoffnung auf einen Neustart: Am Montag wird im Parlament der Gründauer Gemeindevorstand gewählt

07 Mai 2021 / 16:27 Uhr
Gründau (pfz). Das Personal im Gründauer Gemeindevorstand wird in dieser Legislaturperiode fast komplett ausgetauscht. Wenn in der Sitzung der Gemeindevertretung am Montag die Wahl wie erwartet verläuft, verbleiben nur Mario Dönges (SPD) und Karl-Heinz Grosse (FWG) in dem Kollegialorgan. Neuer Erster Beigeordneter wird aller Voraussicht nach Sozialdemokrat Hans Kroth aus Niedergründau, der diesen Posten schon einmal inne hatte.

Die Arbeit im Gemeindevorstand war in den vergangenen Jahren geprägt von einem zerrütteten Verhältnis zwischen Bürgermeister Gerald Helfrich (parteilos) auf der einen, und den ehrenamtlichen Beigeordneten auf der anderen Seite. Dienstaufsichtsbeschwerde, geplatztes Mediationsverfahren – es drangen fast durchweg negative Nachrichten aus dem Gemeindevorstand an die Öffentlichkeit. Deswegen ist die Hoffnung auf einen Neustart nach der Kommunalwahl groß.

SPD-Fraktionsvorsitzender Matthias Springer ist sich sicher: „Wir schicken ausschließlich Menschen mit Kompetenz und Erfahrung in den Gemeindevorstand.“ Die Sozialdemokraten haben eine gemeinsame Liste mit der FWG aufgestellt. Die Kooperationspartner werden wohl fünf der acht Beigeordnetenposten erhalten. Auf der gemeinsamen Kandidatenliste stehen auf den ersten fünf Plätzen von der SPD Hans Kroth, Franz Porstner und Mario Dönges, von den Freien Wählern Karl-Heinz Grosse und Hans-Joachim Kalbfleisch.

Mehr dazu und ein Kommentar zum Thema am Samstag, 8. Mai, in der GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1

Schlagwörter: