SUCHE

Mehr Sicherheit für Kinder

Marcus Marx will Bedingungen in Kitas verbessern und jungen Leuten mehr bieten

07 Mrz 2019 / 18:48 Uhr

Gründau (pfz). Als Kind spielte Marcus Marx selbst im Rothenberger Kindergarten. Zum Gespräch mit der GNZ trifft sich der Bürgermeisterkandidat der AfD in der Kita, die heute „Regenbogen“ heißt. Für den 42-Jährigen steht fest: Die Angebote von U3-Betreuung bis hin zu den Grundschulen und den weiterführenden Schulen müsse durchgängig kostenfrei gestaltet sein – inklusive der Verpflegung. „Die Gemeinde hat so viel auf der hohen Kante, dass sie sich das leisten kann.“ Kritik übt er an den Bedingungen, die die Kinder und die Erzieher in den Kitas teilweise vorfinden. Am Beispiel des Kindergartens „Regenbogen“ macht er dies anschaulich.

„In den Kindergärten gibt es Stolperfallen, die gefährlich sind. Das ist nicht kindgerecht“, sagt der Bürgermeisterkandidat.

Mehr dazu in der GNZ vom 8. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4