SUCHE

Zum Abschluss regnet es Bonbons

Auch am Sonntag war die 800-Jahr-Feier in Mittel-Gründau ein Besuchermagnet

03 Jun 2019 / 17:04 Uhr
Gründau-Mittel-Gründau (hac). Am Sonntag fand die gigantische 800-Jahr-Feier in Mittel-Gründau ihren großen Abschluss mit vielen weiteren Attraktionen. Schon zum Auftakt war der Platz vor der Bühne gut gefüllt, als Pfarrerin Kerstin Berk den Festgottesdienst abhielt. Danach spielte die Volksmusikkapelle Hailer zum Frühschoppen auf. Auf der Hauptbühne folgte die Band „B3“. Sänger Gerry Gold hatte extra für die große Jubiläumsparty den Hit „Tage wie diese“ der Toten Hosen als Hommage an Mittel-Gründau umgedichtet.

Vor allem die Künstleragentur „Andersland“ sorgte auf der Festmeile für eine grandiose Stimmung. Zu ihrem 30. Jubiläum gönnten sie ihrem Standort alles, was sie zu bieten haben. Auf der Bühne vor der Scheune, in der die Requisiten gelagert sind, wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Vom Paella-Show-Cooking über Live-Musik bis hin zu Jonglagen demonstrierten die Künstler ihr vielfältiges Repertoire. Das – vor allem auf die Vorlieben der Kinder ausgerichtete – Programm gipfelte mit dem, laut Veranstalter, größten Bonbonregen Deutschlands.

Mehr dazu in der GNZ vom 4. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: