SUCHE

Fertigstellung für Herbst erwartet

Corona-Krise wirkt sich bislang nicht auf Seniorenquartier aus

08 Apr 2020 / 17:33 Uhr
Hasselroth-Neuenhaßlau (mab). Das neue Seniorenquartier in Neuenhaßlau eröffnet laut der zuständigen Baufirma Schleich und Haberl aus Pfarrkirchen voraussichtlich im Herbst. Ursprünglich hätte die Einrichtung bereits im Frühjahr ihre Arbeit aufnehmen sollen. Als Grund für die Verzögerung nennt das Unternehmen die angespannte Situation im Bauwesen. Zusätzliche Verzögerungen aufgrund der Corona-Krise sind bislang nicht aufgetreten.

Wie die Schleich-und-Haberl-Firmengruppe auf Anfrage der GNZ mitteilt, sieht das Unternehmen einer Fertigstellung des 10,8-Millionen-Euro-Projekts im Herbst optimistisch entgegen. Aufgrund der sehr angespannten Situation am Bau habe der angestrebte Termin im Frühjahr 2020 nicht eingehalten werden können. Durch die hohe Konjunktur im Immobilienbereich werde es zunehmend schwieriger, geeignete Handwerkerfirmen, aber auch Planungsbüros und weitere auf der Baustelle benötigte Fachleute für die entsprechenden Aufgaben zu finden. Vor diesem Hintergrund könnten weitere Verzögerungen nicht ausgeschlossen werden. Einer Unternehmenssprecherin zufolge, gibt es bislang keine Hinweise, dass sich die Corona-Krise auf das Bauvorhaben und den Zeitplan auswirke.

Wie das Unternehmen informiert, ist der Rohbau weitgehend fertiggestellt worden.

Mehr: GNZ vom 9. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: