SUCHE

Keine Alternative zum Lüften

Hasselroth schafft vorerst keine Filteranlagen für gemeindeeigene Kitas an

06 Dez 2020 / 19:18 Uhr
Hasselroth (mab). Die Gemeinde Hasselroth wird bis auf Weiteres keine mobilen Filteranlagen zum Schutz vor dem Coronavirus für ihre Kitas anschaffen. Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses einigten sich am Donnerstagabend darauf, einen entsprechenden Antrag der SPD vorerst ruhen zu lassen.

Bauamtsleiter Matthias Rösch präsentierte im Ausschuss die Ergebnisse der Prüfung. Demnach empfehle das Umweltbundesamt derzeit die Anschaffung mobiler Luftfilteranlagen nur in Ausnahmefällen und als Ergänzung zum Lüften. „Nur wenn regelmäßiges Lüften und der Einbau einer Frischluftanlage nicht möglich sind, kommen Fördergelder für mobile Luftfilter infrage“, informierte Rösch. Gänzlich lehne die Behörde UV-C-Licht-Filter oder mit Ozongas betriebene Geräte ab, die entweder Haut und Augen oder die Atemwege schädigen könnten.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ am Montag, 7. Dezember

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4