SUCHE

Mehrheit gegen Mobilitätsausschuss

SPD scheitert mit Forderung nach neuem Gremium / Helmut Ries ist Parlamentschef

23 Apr 2021 / 00:01 Uhr
Hasselroth (mab). Das Ergebnis der Kommunalwahl im März war ein herber Rückschlag für die Hasselrother Sozialdemokraten. Und auch die neue Legislaturperiode hat für die SPD mit einer Enttäuschung begonnen: Mehrheitlich votierten die Gemeindevertreter in ihrer konstituierenden Sitzung am Donnerstagabend gegen die Einrichtung eines von der SPD geforderten vierten Ausschusses, der sich mit der Verkehrswende beschäftigen sollte. Auch bei der Besetzung wichtiger Posten setzte sich die SWG, die fortan über die absolute Mehrheit im Gremium verfügt, gegen die Sozialdemokraten durch.

Mit einer Dauer von mehr als zweieinhalb Stunden geriet die konstituierende Sitzung der Gemeindevertreter in der Friedrich-Hofacker-Halle zu einem echten Wahlmarathon. Zahlreiche Posten und Ämter galt es zu besetzen, allen voran das des neuen Parlamentvorsitzenden. Als Vertreter der Sozialen Wählergemeinschaft stellte sich Helmut Ries ohne Gegenkandidaten zur Wahl und wurde mit 21 Jastimmen bei sechs Enthaltungen in geheimer Abstimmung zum neuen Parlamentschef gewählt. Auf eine Vorstellung vor der Abstimmung hatte der Neuenhaßlauer verzichtet und auch nach seiner Wahl erwies er sich in seiner ersten Sitzung als Vorsitzender als Mann knapper Worte: „Ich bin Handwerksmeister, und das sagt so ziemlich alles über mich aus“, meinte Ries, nachdem er versprochen hatte, die künftigen Debatten gerecht und überparteilich zu leiten.

Mehr: GNZ vom 24. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2