SUCHE

Straftaten in Hasselroth auf Tiefstand

Kriminalstatistik 2019: Von 140 Fällen klärt die Polizei mehr als zwei Drittel auf / Sechs Sexualstraftaten

15 Mai 2020 / 23:41 Uhr
Hasselroth (ml). Die Kriminalität in Hasselroth ist im vergangenen Jahr auf einen neuen Tiefstand in den vergangenen zehn Jahren gesunken. Die Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Südosthessen weist für die 7 311-Einwohner-Gemeinde 140 erfasste Straftaten aus. 2018 waren es noch 170 – ein Rückgang um 17,6 Prozent. Den Höchststand in der jüngeren Vergangenheit hatten die polizeilich aufgenommenen Fälle im Jahr 2014 erreicht: 240. Erfreulich: Schwere Straftaten sind in der Kommune auch weiterhin eine Seltenheit.

Die für die Gemeinde Hasselroth zuständige Polizeistation Gelnhausen hat im Jahr 2019 von den besagten 140 Straftaten 94 aufgeklärt. Dies entspricht einer Quote von 67,1 Prozent – und damit einer leichten Steigerung der Aufklärungsquote des Jahres 2018 (62,9 Prozent).

Mehr in der GNZ vom Samstag.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: