SUCHE

Trotz Defizit keine Steuererhöhungen

Haushalt 2021 einstimmig verabschiedet / Hebesätze bleiben gleich

11 Dez 2020 / 18:13 Uhr
Hasselroth (mab). Geschlossen haben die Hasselrother Gemeindevertreter am Donnerstagabend den Haushaltsentwurf abgesegnet, den Bürgermeister Matthias Pfeifer im November eingebracht hatte. Ebenfalls geschlossen votierten die Parlamentarier für vier Änderungsanträge, die sich unter anderem mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen. Der Etat rechnet mit einem ordentlichen Defizit von rund 875 000 Euro im Ergebnishaushalt. Steuererhöhungen sind im kommenden Jahr dennoch nicht vorgesehen.

Im Ausnahmejahr 2020 verzichteten die Hasselrother Fraktionsvorsitzenden während der Haushaltsdebatte auf eine Abrechnung mit der Verwaltung und lobten stattdessen einmütig deren Handeln während der Pandemie. Restlos zufrieden kann Bürgermeister Matthias Pfeifer mit dem Ergebnis des Abends allerdings nicht sein. Bereits in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses stand fest, dass sein Vorschlag, bereits im kommenden Jahr die finanziellen Strukturprobleme in Hasselroth durch eine moderate Erhöhung der Grundsteueren anzugehen, ohne Widerhall bleibt. So hatten SPD und CDU angekündigt, einer Erhöhung der Hebesätze nicht zustimmen zu wollen. In der Haushaltsdebatte am Donnerstagabend bekräftigten Sozial- und Christdemokraten noch einmal ihre Überzeugungen.

Mehr: GNZ vom 12. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: