SUCHE

Viel mehr als nur Kulisse

Vortrag zum Thema „Das Ökosystem Wald aus Sicht eines Jägers“ im Vogelschutzzentrum Hasselroth

17. November 2022 / 18:29 Uhr
Hasselroth-Niedermittlau (tsl). Ein Wald, viele Interessen: Die einen wollen ihn bewirtschaften, die anderen suchen Erholung und zudem würde wohl niemand bestreiten, dass er eine ökologische Funktion hat. In seinem Vortrag „Das Ökosystem Wald aus Sicht eines Jägers“ warb Hans-Peter Fuß aus Langenselbold dafür, den Wald als Ganzes wahrzunehmen und sprach die vielfältigen Bedrohungsfaktoren an. „Viele wollen nur die Kulisse haben und da nehme ich die Jagd nicht aus“, so der Referent, der als stellvertretender Kreisjagdberater auch die Untere Jagdbehörde berät. Zur Veranstaltung hatten die Naturlandstiftung im Main-Kinzig-Kreis und das Vogelschutzzentrum Hasselroth eingeladen und etwa 30 Zuhörer waren gekommen.

Gleich zu Beginn stellte Fuß klar, dass es nicht die eine richtige Sicht auf den Wald gebe: Der Mountainbiker auf seinem Rad sehe etwas anderes als der Jäger auf dem Hochsitz. „Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit“, zitierte Fuß deshalb den römischen Kaiser und Philosophen Marcus Aurelius. Um also das sensible Ökosystem Wald zu schützen, müssten alle Beteiligten ihren Blick weiten. Denn die Funktionen des Waldes stünden oft „in einem krassen Wettbewerb zueinander“. Ziel seiner Bemühungen sei, dass „Forst, Jagd, Landwirtschaft und Naturschutz an einem Strang ziehen“, betonte Fuß. Dabei komme auch der Jagd eine wichtige Aufgabe – Stichwort Lebensraumkapazität – zu.

Mehr lesen Sie am 18. November in der GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4