SUCHE

Wilde Weiden: Ausflug in die neue Wildnis

Exkursion zum Beweidungsprojekt „Hässeler Weiher“

25 Sep 2020 / 16:14 Uhr
Hasselroth (re). Unter dem Motto: „Wilde Weiden: Ausflug in die neue Wildnis“ stand die Exkursion zum Beweidungsprojekt „Hässeler Weiher“. Eingeladen hatte die HGON Main-Kinzig, und etliche Interessierte hatten sich am vereinbarten Startpunkt eingefunden.

Vom Bahnhof Niedermittlau ging es unter fachkundiger Führung von Andreas Höfler in Richtung Neuenhaßlau. Andreas Höfler wies darauf hin, dass die konventionelle Weidewirtschaft, so wie man sie landläufig kennt und als „normal“ empfindet, große Unterschiede zum Beweidungsprojekt aufweist. Bei der üblichen konventionellen Form der Beweidung wird durch eine hohe Zahl an Weidetieren Parzelle für Parzelle einer Weidefläche abgegrast, was dazu führt, dass eine pflanzliche Artenvielfalt sich kaum etablieren kann. Entweder wird alles abgegrast oder niedergetreten. Auch bodenbrütende Vögel, oder Insekten, die auf bestimmte Pflanzen spezialisiert sind, haben hier so gut wie keine Chance. Beim Beweidungsprojekt dagegen wird darauf geachtet, dass es zu keiner Überweidung kommt. Dies bedeutet natürlich in der Konsequenz, dass nur eine relativ kleine Herde auf dem Gelände gehalten werden kann.

Mehr: GNZ vom 26. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: