SUCHE

Zweiter Dorfweiher-Streit droht

Kita am Festplatz in Neuenhaßlau: MSC und Bürger prüfen rechtliche Schritte

01 Mrz 2019 / 20:03 Uhr
Hasselroth-Neuenhaßlau (ml/re). Am Aschermittwoch entscheiden die Hasselrother Gemeindevertreter aller Voraussicht nach über den Standort für eine geplante Kita. Auch nach einem Jahr liegt nach der jüngsten Sitzung des Bauausschusses keine klare Empfehlung für eine der fünf aktuellen Varianten – Festplatz, Spielplatz an der Hasselbachstraße, Mühlbachstraße sowie das jüngst von der CDU ins Spiel gebrachte Grundstück hinter der Kreissparkassen-Filiale (alle in Neuenhaßlau) sowie das geplante Neubaugebiet „Auf dem Sand“ in der Bahnhofsiedlung Niedermittlau – auf dem Tisch (die GNZ berichtete). SPD und FDP scheinen nun bereit zu sein, zu Gunsten des Festplatzes abzustimmen. Die früheren Koalitionspartner verfügen im Parlament über eine komfortable Mehrheit von 15:12 Sitzen gegenüber der CDU und SWG. Falls es tatsächlich zu einem solchen Beschluss kommen sollte, droht ein zweiter Dorfweiher-Streit im Ort. Eine Gruppe von Bürgern, darunter Mitglieder des Motorsportclubs (MSC) Neuenhaßlau, prüfen bereits, rechtliche Schritte einzuleiten. Es könnte also zu einem weiteren Bürgerbegehren oder Klagen gegen die Gemeinde kommen.

Mehr in der GNZ vom Samstag, 2. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: