SUCHE

An der Trasse entlang

Jossgrunds bewegte Vergangenheit

25 Mrz 2019 / 15:51 Uhr
Jossgrund (bis). Auf Einladung der Gruppe „Heimatgeschichte Jossgrund“ hatten sich am Samstagnachmittag bei sonnigem Frühlingswetter rund 35 Interessierte aus Jossgrund und anderen Gemeinden am Sportplatz in Oberndorf eingefunden, um mit dem Hobbyhistoriker Holger Heinemann den Verlauf der ehemaligen geplanten Bahntrasse entlang der Rabenberglinie zu erkunden.

Es waren fast so viele Teilnehmer wie bei der vorausgegangenen Trassenwanderung Mitte September vergangenen Jahres, die Bestandteil der Veranstaltungsreihe der Stadt Bad Orb aus Anlass „100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges“ war. Das Frühjahr sei für die Erkundung der Strecke optimal, erklärte Heinemann. „So viel wie jetzt sehen wir das ganze Jahr nicht mehr.“ Erneut informierte er die aufmerksam lauschenden Teilnehmer über den Grund für den damaligen Bau der Bahnlinie durch die Spessartgemeinden. Bereits 1911 wurde der Bau eines Truppenübungsplatzes geplant, um zehntausend Soldaten auszubilden. „Lettgenbrunn und Villbach lagen strategisch gut, um für das Deutsche Heer einen Truppenübungsplatz zu errichten. Ein besser geeignetes Gebiet gab es in ganz Deutschland nicht“, erklärte Heinemann.

Mehr in der GNZ vom 26. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3

Schlagwörter: