SUCHE

Deplatzierte Dependance

Altenheim in Pfaffenhausen: Bewohner kritisieren Ausmaße in eng bebauter Ortsmitte

31 Jan 2019 / 16:20 Uhr
Jossgrund (in). 3,50 Meter – das sind drei große Schritte. 3,50 Meter groß wird die Lücke sein, die zwischen dem bestehenden Wohnhaus von Familie Christ und der geplanten Senioren-Dependance in Pfaffenhausen liegt. Die Außenterrasse der Familie befindet sich quasi direkt neben dem Eingang der Altenpflegeeinrichtung. Fast zwölf Meter wird das Gebäude in der momentan schon eng bebauten Ortsmitte in die Höhe ragen. Das treibt nicht nur Bernd Christ die Sorgenfalten auf die Stirn. 16 Anwohner sind direkt von dem geplanten Bau betroffen. Sie haben sich zusammengetan, um ihre Mitbürger und natürlich die politisch Verantwortlichen darauf aufmerksam zu machen, was dieses Projekt für die direkt Betroffenen bedeuten würde.

Das Fleckchen zwischen Mühlstraße und Lohrhaupterstraße ist relativ eng bebaut. Zwar befinden sich dort, wo das Altenpflegezentrum entstehen soll, bereits Gebäude, doch würde das Ausmaß des umbauten Raums deutlich zunehmen. In einem offenen Brief an die Entscheidungsträger schreiben die Anlieger: „Durch die beengten räumlichen Verhältnisse in Verbindung mit der Anzahl der Menschen würde ein Brennpunkt geschaffen, der jetzt noch zu vermeiden ist.“

Die Anwohner wünschen sich, dass sich die Verantwortlichen ein wenig mehr Zeit für die Entscheidung nehmen – und Alternativen in Betracht ziehen.

Mehr in der GNZ vom 1. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3