SUCHE

Ein Orchester mit Herz

Der Musikverein Burgjoß blickt auf 50 Jahre wechselvoller Geschichte zurück

13 Mrz 2020 / 21:02 Uhr
Jossgrund-Burgjoß (bis). Eigentlich sollten am morgigen Sonntag die Feierlichkeiten zum Jubiläum des Musikvereins Burgjoß mit einer Matinee starten. Die Veranstaltung fällt – aus gegebenem Anlass – aus. Die GNZ blickt dennoch auf die 50-jährige Geschichte des Vereins zurück. Die Musiker haben in all den Jahren tolle Erfolge erlebt und sind eine harmonische Gemeinschaft. „Ein halbes Jahrhundert Musik bei uns macht sehr viel Freude“, schwärmt Vereinschef Peter Eich. Und in der unterhaltsam gestalteten Festschrift schreibt sein Stellvertreter Dr. Ralph Philipp Ziegler: Ein „Orchester mit Herz, im, am und mit seinem Ort, wie man es sich nur wünschen kann“.

Die Vereinsgründung ist eng mit dem Kirchenbau in Burgjoß verbunden, denn schließlich sollten Ereignisse wie Erstkommunion, Prozessionen und Christmette durch musikalische Begleitung einen festlichen Rahmen bekommen. So umrahmte das Orchester bereits am 12. Oktober 1969 vor der Vereinsgründung die Einweihung der Kirche „Zu Ehren des kostbaren Blutes“. Die Gründungsversammlung fand gut drei Monate später, am 19. Januar 1970 statt und der Musikverein bereicherte fortan die Vereinswelt in Burgjoß. Die Anschaffung neuer Instrumente hatte der Feuerwehrverein mit einem zinslosen Kredit unterstützt.

Musiziert wurde in Burgjoß aber schon, bevor es den Musikverein gab, und zwar in 1925 erstmals zusammen mit Musikfreunden aus Oberndorf und ab 1934 unter der Leitung des Forstreferendars Schmidtkunz. Nach dem Krieg 1945 formierte sich die „Kapelle Ursula“, die Unterhaltungs- und Tanzmusik spielte.

Lesen Sie mehr in der GNZ vom 14. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: