SUCHE

Jossgrund und Flörsbachtal helfen

Sammelunterkünfte für Ukraineflüchtlinge eingerichtet und ausgestattet

22. April 2022 / 09:12 Uhr
Jossgrund / Flörsbachtal (re). Die Sammelunterkünfte für ukrainische Gäste in Jossgrund und Flörsbachtal wurden von den Maltesern mit Unterstützung der Feuerwehr Pfaffenhausen und weiteren Helfern verschiedener Vereine aus Jossgrund mit dem Nötigsten für den Anfang ausgestattet.

Unter dem Motto „Jossgrund und Flörsbachtal helfen!“ hat sich unter der Aktionsleitung der Jossgrunder Malteser, eine Reihe von Vereinen und Verbänden versammelt, die sowohl mit finanzieller als auch personeller Beteiligung die Aktion tatkräftig unterstützen. Die Malteser erhalten insbesondere von der Feuerwehr Pfaffenhausen logistische Unterstützung bei den erforderlichen Materialtransportfahrten. Aber auch Mitglieder anderer Vereine haben sich durch persönliche, aktive Mitarbeit in der gemeinsamen Aktion eingebracht und der aktiven Helferschaft zur Seite gestanden. Beispielhaft konnten mit annähernd 20 Helfern in der vergangenen Woche die Betten in der Sammelunterkunft hergerichtet, das gesamte von den Maltesern gesammelte und sortierte Material verteilt und in der Küche das vorhandene Geschirr gespült werden.

Seit einigen Wochen herrscht rege Betriebsamkeit im und am Malteserhaus in Oberndorf. Dort laufen im Moment alle Fäden zusammen, was die Sammlung und Beschaffung von Hilfsgütern für die Ukrainehilfe Jossgrund/Flörsbachtal betrifft. Es wurden bereits in den vergangenen Wochen gesammelte und beschaffte Hilfsgüter zu sechs Paletten zusammengestellt und mit den Hasselrothern Maltesern zum rumänischen Malteser Hilfsdienst (SAMR) zu einem At-hoc-Lager vor Ort gebracht, von welchem die dortigen Malteserhelfer täglich Waren ziehen und an die ukrainische Grenze zu den Flüchtlingen bringen und an weitere Helfer zum Weitertransport in die Ukraine übergeben. In der Zwischenzeit wurden im Malteserhaus in Oberndorf für die beiden Sammelunterkünfte in Pfaffenhausen und Lohrhaupten 129 Starter-Kits für Erwachsene und Kinder gepackt und an die politischen Gemeinden zur Weitergabe an die ukrainischen Gäste übergeben, so berichtet der Ortsbeauftragte der Malteser, Bernd Kleespies. In den Starter-Kits, die in Stofftaschen zusammengepackt wurden, waren sowohl Hygieneartikel wie Zahnpasta und Zahnbürsten, Shampoo, Duschgel, Damenbinden, Feuchttücher, Tempos, Seifenstücke, Desinfektionsmittel als auch Hand- und Badetücher, ein Erste-Hilfe-Kit, Schokolade und Naschsachen für die Kinder und Tee enthalten.

Außerdem wurde für die Erstausstattung der Sammelunterkunft in Pfaffenhausen eine Reihe von Artikeln zusammengestellt und von den Kleiderkammerdamen der Malteser und weiteren Helfern sortiert und aufbereitet. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Ersatz- und Verbrauchsmaterial für die ankommenden ukrainischen Gäste. So konnten aus dem Sach- und Geldspendenaufkommen rund 100 Bett- und Kissenbezüge, Bettlaken, 70 Decken-/Wolldecken und Schlafsäcke sowie Putzeimer, Schrubber, Allzweckreiniger, Spülmittel, Geschirrtücher, Windeln, Spielzeug, Kuscheltiere, eine Waschmaschine, eine Palette Toilettenpapier und eine Palette H-Milch an die Gemeinde Jossgrund zur weiteren Verwendung übergeben werden.

Parallel lief das Sichten und Sortieren der gesammelten Hilfsgüter, die zum einen über die Feuerwehrhäuser in Jossgrund und Flörsbachtal zusammenkamen, zum anderen über die Einkaufsmärkte von Mernes bis Lohrhaupten erworben, gespendet und an die Malteser übergeben wurden. Weitere Hilfsgüter wurden in mehreren Tranchen aus den eingegangenen Geldspenden beschafft und auf Paletten zum Abtransport bereitgestellt. Den Hasselrothern Maltesern konnten bereits weitere neun Paletten mit Hilfsgütern zur Verfügung gestellt werden. Der Rest von weiteren acht Paletten wird mit vier Einsatzfahrzeugen der Jossgrunder und Schlüchterner Malteser im Konvoi mit den Hasselrothern zurzeit zu den slowakischen Maltesern gebracht, die die Hilfsgüter dann ebenfalls an die ukrainische Grenze bringen und den Eigenbedarf für die zu betreuenden Flüchtlinge decken sollen. Die Hilfsgüter bestehen vorwiegend aus Hygieneartikeln, Verbandsmaterial, Schlafsäcken, Wolldecken, Windeln, Thermoskannen, Lebensmitteln in Dosen und Gläsern, Nudeln, Reis, Mehl und zwei Paletten Milch.

Es werden von den Jossgrunder Maltesern auch weiterhin Hilfsgüter angenommen. Der Bedarf ist nach wie vor vorhanden, weswegen in Zukunft weitere Hilfstransporte zu den Malteserkollegen in den osteuropäischen Nachbarländern starten.

Die Malteser rufen parallel dazu weiterhin zu Geldspenden auf. Gespendet werden kann auf folgende Konten unter dem Stichwort Ukraine

Malteser Jossgrund: Kreissparkasse Gelnhausen, IBAN: DE57 5075 0094 0024 0030 07 und VR-Bank Main-Kinzig eG, IBAN: DE83 5066 1639 0005 5887 82.

Nähere Informationen zur
Mitarbeit gibt es beim Ortsbeauftragten der Malteser, Bernd Kleespies, unter der Telefonnummer 06059 / 909034 oder per E-Mail an bernd.kleespies@malteser.org .

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3