SUCHE

Mit Vater und Sohn zum Erfolg

Seit 20 Jahren führt Jens Weismantel nach Josef Weismantel den Taktstock

03 Apr 2019 / 20:31 Uhr

Jossgrund (bis). Jens Weismantel feiert am kommenden Wochenende beim Frühjahrskonzert sein 20-jähriges Dirigentenjubiläum mit seinem Heimatorchester in Oberndorf. Beim Frühjahrskonzert am 21. März 1999 übergab der damalige Dirigent Josef Weismantel den Taktstock an seinen Sohn Jens weiter. Josef Weismantel dirigierte das Orchester ebenfalls 20 Jahre lang. 1977 gründete er das Jugendorchester und zwei Jahre später begann er, das Stammorchester mit damals 40 Musikern zu leiten. Dort spielt er Fagott und ist mittlerweile der älteste Musiker. Schon sein Vater war Liebhaber der klassischen Musik und Chordirigent. „Wir haben früher zusammen bei der Feldarbeit gesungen“, erzählt der 71-Jährige. Zur Musik kam er erst mit 17 Jahren. Ausgebildet wurde er von einem Militärmusiker. Beim ihm herrschte strenges Regiment. Es konnte passieren, dass ein Musiker in aller Öffentlichkeit gerügt wurde, wenn er sein Instrument nicht ordentlich geputzt hatte. Josef Weismantel spielte später Saxofon, Bassgitarre und Tenorhorn bei den „Tornados“, wo er seine Frau Rita kennenlernte, die ebenfalls aktive Musikerin im Stammorchester ist. „Wir hatten 100 Termine im Jahr“, erinnert sich Josef Weismantel und freut sich über den Erfolg, den der Musikverein Oberndorf heute feiert. Die Vielfalt der Musik habe es früher im Dorf nicht gegeben, berichtet er.

Mehr in der GNZ vom 4. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3