SUCHE

Reizende Raupen – nicht berühren!

Forstamt Jossgrund warnt vor Nestern der Eichenprozessionsspinner

13 Jul 2020 / 15:43 Uhr

Jossgrund (re). In den Eichenbeständen des Forstamtes Jossgrund ist aktuell ein bizarres Schauspiel zu beobachten: Zahlreiche Raupen bewegen sich in großen Gruppen in einer Prozession oder sitzen dicht aufeinander. In den späteren Entwicklungsstadien sieht man dann große Gespinste am Stamm oder in den Astgabeln der Eichen. Bei Kontakt mit den Härchen drohen schwere Haut-, Augen- und Atemwegsreizungen. Davor warnt das Forstamt Jossgrund in einer Pressemitteilung.

Forstamtsleiter Christian Münch appelliert an die Waldbesucher, in Eichenwäldern aufmerksam zu sein: „Der harmlose Eindruck der flauschigen Raupen und deren Nester trügt. Die Raupen bergen sowohl für Waldbesucher, als auch für ihre vierbeinigen Gefährten eine Gefahr.“

(Mehr in der GNZ vom 14. Juli)

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: