SUCHE

Spiel, Spaß, Schutz und Visionen

25 Jahre Jugendfeuerwehr in Lettgenbrunn gefeiert

20 Sep 2018 / 17:08 Uhr
Jossgrund-Lettgenbrunn (bis). Im Oktober 1993 wurde die Jugendfeuerwehr Lettgenbrunn gegründet, lange bevor in den anderen Ortsteilen der Brandschutznachwuchs ein Thema war. Das 25-jährige Bestehen wurde anlässlich des traditionellen Oktoberfestes gefeiert – größer als sonst und nicht am Feuerwehrhaus, sondern in und um die liebevoll geschmückte Dreschhalle. Die Besucher kamen in Scharen.

„Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen“, zeigte sich Wehrführer Christian Ihl erfreut. Den offiziellen Teil am Sonntagvormittag in der Dreschhalle moderierte sein Stellvertreter Denis Palige. Nachdem er zahlreiche Gäste begrüßt hatte, bat er Gerhard Heinemann und Georg Dederich auf die Bühne. „Sie sind zwei ganz wichtige Menschen, die die Idee hatten, eine Jugendfeuerwehr in Lettgenbrunn zu etablieren“, betonte Palige. In einem Dialog berichteten die beiden über die Anfänge. „Es waren junge Leute, die auf mich zugegangen sind und gesagt haben: ‚Wir wollen in die Feuerwehr‘“, erinnerte Heinemann, der bis vor 18 Jahren das Amt des Wehrführers ausübte. Auf Drängen der jungen Leute habe er das Thema bei einem sonntäglichen Wehrführertreffen zur Sprache gebracht, wo sein Anliegen auf pures Entsetzen gestoßen sei. So etwas brauche man im Jossgrund nicht, bekam er als Antwort. Der Kreisbrandinspektor sei hingegen positiv gestimmt gewesen.

Mehr lesen Sie in der GNZ vom 21. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3

Schlagwörter: