SUCHE

Wechselvolle Geschichte einer heilsamen Anlage

Im vielleicht größten Kneippbad Europas in Pfaffenhausen wird morgen das 50-jährige Bestehen gefeiert

09. September 2022 / 20:30 Uhr
Jossgrund-Pfaffenhausen (bis). Eine Flurbereinigung umfasst Maßnahmen, die der Zusammenlegung und Neuordnung von landwirtschaftlichem Grundbesitz dienen. Auch in den Spessartgemeinden des Jossatals wurden Anfang der 1970er die Karten neu gemischt. Nicht nur zugunsten der Landwirtschaft, sondern auch zur Förderung des Tourismus‘, der in jenen Jahren richtig Fahrt aufgenommen hatte. Seit 1966 war die Zahl der Übernachtungen alleine in Pfaffenhausen von 5 000 auf 30 000 gestiegen. Neben zahlreichen Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur entstand im Zuge der Flurbereinigung im Jahr 1972 an der Quelle des Kalbachs, im „Hatchesgrund“ die idyllische Kneippanlage, die größte in Deutschland. Man munkelt sogar, es soll die größte Kneippanlage Europas sein. Das 50-jährige Bestehen soll am morgigen Sonntag gefeiert werden.

Die ehemaligen Auwiesen am Waldrand von Pfaffenhausen befanden sich zuvor im Privatbesitz und wurden landwirtschaftlich genutzt. „Es war alles ganz anders als heute“, erinnert sich Rudolf Schreiber aus Pfaffenhausen, der sich ab dieser Zeit im Gemeindeparlament engagierte. Er fuhr damals den Bagger, als die Erde für das große rechteckige Kneippbecken ausgehoben wurde.

Mehr: GNZ vom 10. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1

Schlagwörter: