SUCHE

Ausgegrenzt, entrechtet, ermordet

Gedenkstätte für Opfer der Shoah in Langenselbold eingeweiht

25 Nov 2019 / 18:07 Uhr
Langenselbold (ag). Mit einer äußerst bewegenden Feierstunde ist am Sonntag die Gedenkstätte für die Langenselbolder Juden eingeweiht worden, die bis Sommer 1942 von den Nationalsozialisten deportiert und ermordet wurden. Auf einer Sandsteinstele stehen die Namen von 121 Menschen. Alle haben das gleiche Schicksal erlitten.

Es herrschte beinahe gespenstische Stille im altehrwürdigen großen Saal des Schlosses, als Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule von ihren Stühlen aufstehen und jeden Namen der deportieren Juden aus Lagenselbold einzeln verlesen. Viele Nachnamen tauchen mehrfach auf und verdeutlichen so, dass die Nationalsozialisten ganze Familien ausgelöscht haben.

Mehr: GNZ vom 26. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: