SUCHE

Barrierefreiheit und vier Gleise

Langenselbolder Bahnhof wird im Zuge des Streckenausbaus umgestaltet

13 Dez 2018 / 15:50 Uhr
Langenselbold (ag). In einer Bürgerversammlung in der Klosterberghalle stellte die Deutsche Bahn AG die ab 2025 geplanten Umbauprojekte für den Langenselbolder Bahnhof im Rahmen des Streckenausbaus Hanau-Gelnhausen vor. Neben dem Wegfall der mittleren Bahnsteige und einer Erweiterung der Lärmschutzwände sollen die beiden äußeren Bahnsteige barrierefrei erreicht werden können.

Für die Bauzeit veranschlagten Bruno Jung und Bert Bohlmann von den DB-Netzdiensten Frankfurt rund drei Jahre. In dieser Zeit solle es möglichst wenige Totalsperrungen geben. Ganz vermeiden ließen sie sich aber nicht: Bohlmann versprach, „dass nicht mehr als vier bis maximal sechs Wochen im Jahr ein Schienen-Ersatzverkehr eingerichtet werden muss“. Dieser solle, so der Projektleiter weiter, „möglichst in den Oster- oder Sommerferien stattfinden.“ Pendler müssten sich allerdings auf Behinderungen einstellen.

Mehr: GNZ vom 14. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4