SUCHE

Frischer Wind mit Bedacht

Gerhard Groß ist der Kandidat für den ersten Stadtrat

23 Sep 2020 / 16:53 Uhr
Langenselbold (kno). Nachdem Tobias Dillmann, Bernd Matt und Christoph Obladen ihren Rücktritt erklärten, stehen die Zeichen der CDU Langenselbold auf Umbruch. In dieser spannenden politischen Phase, die nicht zuletzt von der aktuellen Pandemie überschattet wird, stellt sich ein bislang eher zurückhaltendes Mitglied der CDU ins Rampenlicht: Gerhard Groß könnte Erster Stadtrat werden. Er scheut sich nicht vor der neuen Herausforderung, für die er viele Kenntnissen und Fähigkeiten sowie eine langjährige Erfahrung auf dem politischen Paket mit sich bringt.

Erst kürzlich absolvierte Groß die 146. Magistrats-Sitzung der laufenden Legislaturperiode – hinzu kamen noch zahlreiche Treffen von Ausschüssen. „Ich bin bereits jetzt mindestens zweimal pro Woche im Rathaus“, schmunzelt der Familienvater, der bereits seit über 30 Jahren für die CDU aktiv ist. Schon sein Vater Hubert war Mitglied der Partei. „Als junger Mensch schaut man sich eben das ein oder andere an, und so kam und blieb ich bei der CDU.“ Seine politischen und ehrenamtlichen Tätigkeiten füllen eine lange Liste: Als Schöffe war er 14 Jahre in Hanau tätig, er ist Gründungsmitglied des Reitvereins „Langenselbolder Pferdefreunde“ und engagiert sich für die Selbolder Vereine als Vorstandsmitglied der „Langenselbolder Vereinsgemeinschaft“.

Mehr: GNZ vom 24. September

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: