SUCHE

Haus nach Brand unbewohnbar

Zwei Bewohner und zwei Feuerwehrleute verletzt / Mehrere 10 000 Euro Schaden

20 Dez 2018 / 15:42 Uhr
Langenselbold (re). Ein Kellerbrand in der Langenselbolder Emmy-Noether-Straße forderte am Mittwochabend vier Leichtverletzte und sechsstelligen Sachschaden. Das betroffene Einfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar.

Gegen 19.35 Uhr wurde Polizei und Feuerwehr der Brand gemeldet. Der Keller des Hauses brannte bei Eintreffen der Feuerwehr im Neubaugebiet bereits in voller Ausdehnung. Dichter Rauch drang aus dem Brandobjekt. Sofort gingen zwei Trupps unter Atemschutz in den brennenden Keller, die den Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle bringen konnten. Zeitgleich wurden die 74 und 75 Jahre alten Hausbewohner, die sich noch selbst in Sicherheit bringen konnten, mit dem Verdacht auf eine Rauchgasinhalation dem Rettungsdienst übergeben.

Mehr: GNZ vom 21. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: