SUCHE

Hebesätze sollen um 75 Punkte sinken

Haushaltsentwurf 2020 sieht Entlastungen für Grundsteuerzahler vor

04 Nov 2019 / 17:47 Uhr
Langenselbold (mab). Nach dem Millionenüberschuss im laufenden Jahr geht Finanzdezernent Timo Greuel im Langenselbolder Haushaltsentwurf für 2020 von einem leichten Ergebnisplus in Höhe von 206 000 Euro aus. Das Zahlenwerk, das Greuel am Montagabend im Stadtparlament vorgestellt hat, sieht eine deutliche Senkung der Grundsteuern A und B um 75 auf 560 Punkte vor. Aufgrund aktueller Entwicklungen sei eine weitere Entlastung um zusätzliche 20 Punkte möglich.

Zwei Jahre nach der massiven Erhöhung der Grundsteuern im Nachtragshaushalt 2018 von 550 auf 685 Punkte liegt die Belastung der Bürger im kommenden Jahr laut Entwurf fast wieder auf dem Ausgangsniveau. Die Anhebungen waren durch den massiven Gewerbesteuereinbruch 2018 erforderlich gewesen. Damals musste die Stadt insgesamt 23 Millionen Euro an das Unternehmen Thermo Fisher für einen Zeitraum von vier Jahren zurückzahlen. Die Folge war eine Anhebung der Grundsteuern A und B für bebaute und landwirtschaftliche Flächen von 550 auf 685 Punkte. 2019 zeichnete sich eine leichte Entspannung ab, die Grundsteuern sanken zuletzt um 50 auf 635 Punkte. Ab dem kommenden Jahr sollen die Hebesätze noch einmal um beachtliche 75 Punkte sinken. Die Gewerbesteuer reduziert sich laut Entwurf von 430 auf 425 Punkte.

Mehr: GNZ vom 5. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: