SUCHE

In der Krise füreinander da sein

Facebookgruppe organisiert Hilfsangebote für Bürger

17 Mrz 2020 / 19:03 Uhr
Langenselbold (mab). Jörg Welzel kann es immer noch nicht fassen – vor wenigen Tagen hat er die Facebookgruppe „Langenselbolder helfen Selboldern“ gegründet, und mittlerweile gehören bereits mehr als 400 Personen dazu. Die Idee ist einfach: Menschen, die im Zuge der Coronakrise Hilfe brauchen mit denen zusammenzuführen, die helfen können. Und es sind viele, die ihre Mitmenschen in der Not nicht alleine lassen wollen.

Jörg Welzel lebt in Hasselroth, arbeitet als Verkäufer in Gelnhausen – sein Herz aber schlägt für Langenselbold. Der 51-Jährige hat bereits zwei Mal in der Gründaustadt gewohnt, engagiert sich in mehreren örtlichen Vereinen und hat die Internetgruppe „Historisches aus Langenselbold“ gegründet. Als im Internet die Idee aufkam, eine Facebookseite mit Hilfsangeboten für Eltern, kranke oder ältere Mitmenschen zu gründen, zögerte er nicht und rief „Langenselbolder helfen Selboldern“ ins Leben.

Das Ziel: Möglichst viele Menschen zu finden, die in der Krise etwas für andere tun können, und den Personen, die auf Unterstützung angewiesen sind, möglichst einfach Helfer zu vermitteln.

Mehr: GNZ vom 18. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4