SUCHE

Investitionen erst ab 2020

Kinzigsee: Rathausspitze äußert sich zum weiteren Vorgehen

05 Mrz 2019 / 18:55 Uhr
Langenselbold (re/mab). Nach dem eindeutigen Ergebnis des Bürgerentscheids zum Kinzigsee äußern sich nun Bürgermeister Jörg Muth und Erster Stadtrat Timo Greuel zum weiteren Vorgehen. Im Februar hatten sich die Langenselbolder mehrheitlich gegen eine befristete Verpachtung des defizitären Strandbads ausgesprochen. „Nun gilt es, diesen Auftrag auch zu gestalten und das Strandbad zukunftsfähig zu machen“, sind sich Muth und Greuel einig. Beide haben das zuständige Fachamt beauftragt, die Kosten für die Sanierung des Sanitärgebäudes und für die Installation von Warmwasserduschen zu ermitteln. Größere Investitionen sind allerdings erst ab 2020 möglich.

Wie Finanzdezernent Timo Greuel erläutert, könnten Gelder für die Erweiterung der Infrastruktur und die Ertüchtigun+g der Bausubstanz frühestens im kommenden Jahr in den Haushalt eingestellt und abgerufen werden. „Im aktuellen Haushalt sind keine größeren Investitionen für den Kinzigsee vorgesehen.“

Schon jetzt gelte es dagegen, die weitere Entwicklung des Strandbads und konkrete Schritte seitens der Verwaltung und der politischen Verantwortlichen zu diskutieren.

Mehr: GNZ vom 6. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: