SUCHE

Jesusweg lädt zum Nachdenken ein

Zehn interaktive Stationen sollen Glaubensmüdigkeit entgegen wirken

23 Aug 2019 / 14:09 Uhr
Langenselbold (jw). Zugegeben, Jesus war sicher nie in Langenselbold, aber allgegenwärtig ist er dort nun schon. Dafür sorgt der am Mittwoch offiziell am Evangelischen Gemeindezentrum eröffnete Jesusweg, der auf zehn Stationen in Langenselbold ganz spezielle Geschichten zu und über den Sohn Gottes erzählt. „Wenn Jesus nach Langenselbold gekommen wäre, wo hätte er welche Geschichte erzählt? An welcher Stelle im Ort wären die Kranken, die Eltern mit ihren Kindern, die Fragenden zu Jesus gekommen?“, diese und andere Fragen stellten sich die evangelische Pfarrerin Solveig Engelbert und die GoGroup – die Gottesdienstgruppe der Evangelischen Kirchengemeinde Langenselbold. Antwort auf diese Fragen möchte der Selbolder Jesusweg geben.

Das Ergebnis ist ein sechs Kilometer langer Rundweg, der an jeder Station eine passende Geschichte von Jesus erzählt. „So kann jeder sich auf den Weg machen und eine, mehrere oder auch alle Stationen besuchen, um dort die Frohe Botschaft zu entdecken“, sagte Solveig Engelbert bei der offiziellen Eröffnung, bei der zahlreiche Gäste und Vertreter des Kirchenvorstands und des Magistrats der Stadt anwesend waren.

Mehr: GNZ vom 24. August

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: