SUCHE

Kreatives Sprachfeuerwerk

Acht Teilnehmer begeistern beim dritten Poetry Slam

16 Sep 2019 / 17:49 Uhr
Langenselbold (jus). Reime reihen sich in schnellem Rhythmus aneinander, Gedanken fliegen durch den Raum, eine kreative Idee jagt die nächste: Auch beim dritten Langenselbolder Poetry Slam wurde den Zuhörern im ausverkauften Schloss wieder allerlei Kreatives, Tiefgründiges und Unterhaltsames geboten. Am Ende setzte sich im Finale der Künstler „NichtGanzDichter“ aus Köln knapp gegen seine Mitstreiterinnen Marina Sigl aus Konstanz und Katharina Marosz aus Friedrichsdorf durch. Wirklich gewonnen hat aber eigentlich jeder, der dem kreativen Wettstreit der Poeten an diesem Abend lauschen durfte.

Auch in seiner dritten Auflage war das Interesse am poetischen Dichterwettstreit in der Gründaustadt wieder groß. 89 der ursprünglich 100 Karten waren bereits im Vorverkauf vergriffen, wie Organisatorin Meike Bäumer vom Stadtmarketinverein berichtete. Zum Glück passten aber doch noch ein paar Stühle mehr in den großen Saal und boten Platz für ein freudig gespanntes Publikum.

Mehr: GNZ vom 17. September.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: