SUCHE

Max gibt seine Abschiedsvorstellung

Selbolder Pferdefreunde bieten in den Ferien viel Spaß für Nachwuchsreiter

07 Aug 2020 / 14:17 Uhr
Langenselbold (re). In dieser Woche fand die Sommerferien-Freizeit der Langenselbolder Pferdefreunde auf dem Waldhof statt. 20 Mädchen und ein Junge genossen fünf Tage mit Spiel, Spaß und natürlich jeder Menge Pferde. Sie waren sich einig, dass für sie das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde zu finden war. Hofchef Gerhardt Groß, der stellvertretende Vereinsvorsitzende Jürgen Scharfenorth sowie Reitlehrer Claas Weil freuten sich, dass das Ferienangebot erneut so gut angenommen wurde und mit einigen Corona-Auflagen statt finden konnte.

Max schnaubt und trabt willig auf Stimm- und Peitschenhilfe an. Der brave Schimmelwallach ist schon ein routiniertes Schulpferd und hat bereits manchem jungen Eleven in Reitstiefeln bei den Anfängen im Sattel geholfen. Gerade dreht er seine Runden an der Longe – hier können die Nachwuchsreiter erste Reitversuche wagen und an ihrem Reitsitz arbeiten. Max ist bereits stolze 22 Jahre alt und ein etwas betagter, knochigerer Herr. „Max geht am Samstag in Rente“, erklärt Reitlehrer Weil. „Er geht dann hier am Hof auf die Rentnerkoppel und kann seine restliche Lebenszeit genießen.“ Der Schimmel ist Teil der achtköpfigen Schulpferdetruppe auf dem Selbolder Waldhof: Sechs Ponys und zwei Pferde stehen hier regelmäßig Schülern für Reitunterricht zur Verfügung. Für das Sommerferienprogramm wurden sie an den Hofansässigen Reitverein ausgeliehen.

Mehr: GNZ vom 8. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: