SUCHE

Nach 49 Jahren ist Schluss

Alexander Kempski verlässt das Selbolder Rathaus und geht in den Ruhestand

09 jun 2021 / 16:30 Uhr
Langenselbold (kno). Egal ob Kinzigsee oder Selbolder Freibad, bei ihm war man in den letzten Jahren immer genau richtig, wenn es um die Schwimmanlagen in der Gründaustadt ging: Der stellvertretende Bauamtsleiter, Alexander Kempski, ging nun nach beachtlichen 49 Jahren im Dienste der Stadt Langenselbold in den Ruhestand. Er freut sich nun auf besonders viel Zeit mit der Familie und in der Natur. Die GNZ hat mit dem ehemaligen Bauamtsmitarbeiter gesprochen und in Erinnerungen an viele bewegte Jahre geschwelgt.

„Ich freue mich sehr auf mehr Zeit meiner Familie, vor allem mit meinem Enkelsohn“, lächelte der 63-Jährige. „Ich verbringe die Zeit gerne in unserem Haus und Garten in Höchst und werde zudem einige Wandertouren und E-Bike-Ausflüge mit meiner Frau planen.“ Der Gelnhäuser ist seit 35 Jahren mit seiner Frau Angelika verheiratet. Sohn und Tochter sind mittlerweile erwachsen und gehen eigene Wege. Sein beruflicher Bund fürs Leben hielt mit dem Selbolder Rathaus von der Ausbildung bis zur Rente – beachtliche 49 Jahre blieb er der Gründaustadt treu. Nur zwischen Oktober 1976 bis Dezember 1977 verließ er seinen Arbeitsgeber, um seinen Dienst bei der Bundeswehr zu leisten.

Mehr: GNZ vom 10. Juni

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2

Schlagwörter: