SUCHE

Pharmazeuten in der vierten Generation

190 Jahre Ronneburg-Apotheke in Langenselbold

21 Dez 2018 / 17:51 Uhr
Langenselbold. In diesem Monat feiert die Langenselbolder Ronneburg-Apotheke ihren 190. Geburtstag. Seit bereits vier Generationen ist sie im Besitz der Familie Frank – und die fünfte Generation ist auch schon auf dem beruflichen Weg. Seniorchefin Adel Frank hat sich intensiv mit der turbulenten Langenselbolder Pharmazie-Geschichte auseinandergesetzt.

Am 5. November 1828 erhielt der Apotheker Christian Casimir Ludwig Weber vom Kurfürsten von Hessen-Kassel die Konzession zur Einrichtung der ersten Apotheke in Langenselbold. Doch er verpachtete die Apotheke sofort an Peter Franz Neunerdt, der sie am 2. Dezember 1828 im Haus Nr. 320 – der späten Hanauer Straße 39 – eröffnete. „Es war uns immer ein Rätsel, warum das so war“, berichtet Adel Frank. Denn es war seinerzeit nicht einfach, diese Konzession zu erhalten, und nur auf das Bestreben von Webers Familie hin war sie erteilt worden. Um so seltsamer, dass er die Chance selbst nicht wahr nahm. „Mein Mann sagte: Das muss doch herauszufinden sein.“ Also begaben sich die Franks auf Spurensuche und fanden heraus: Die Liebe war schuld.

Mehr: GNZ vom 24. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4