SUCHE

„Register ziehen ist wie kochen“

Ruth Marthiensen ist seit 50 Jahren Organistin in der evangelischen Kirche

10 Jan 2020 / 17:23 Uhr
Langenselbold (mab). Viele hundert Gottesdienste, Taufen und Beerdigungen hat Ruth Marthiensen musikalisch untermalt. Die Langenselbolderin ist seit 50 Jahren als Organistin in der evangelischen Kirchengemeinde ihrer Heimtstadt aktiv. Am Sonntag wird das Jubiläum mit einem feierlichen Gottesdienst gewürdigt. In der GNZ spricht die Musikerin über ihre Begeisterung für die „Königin der Instrumente“.

Eine Szene wie aus einem Kinofilm: Ein Brautpaar steht vor der Kirche, drinnen warten der Pfarrer und die Hochzeitsgesellschaft auf den Beginn der Trauung, die Glocken läuten und läuten – doch der Organist ist kurzfristig ausgefallen. Die Rettung kommt in Gestalt einer 14-jährigen Orgelschülerin. Die Geschichte ist wahr und hat sich 1969 in der evangelischen Kirche Langenselbold abgespielt. Die Klavierschülerin war Ruth Marthiensen, damals Ruth Stichel, die erst seit wenigen Jahren Musikunterricht erhielt und an diesem Tag gewissermaßen ins kalte Wasser geworfen wurde. „Ich konnte zu dieser Zeit nur ein Solostück spielen und einen Choral. Der wurde bei der Trauung dann drei Mal gesungen“, erinnert sich die Organistin heute schmunzelnd. „Es war ein aufregender Moment. Ich habe ihn überstanden, auch wenn ich nicht wissen möchte, wie viele Fehler ich bei der Messe fabriziert habe.“

Mehr: GNZ vom 11. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4