SUCHE

Zeit des Zusammenhaltes

Adel Frank liest vor rund 80 Zuhörern aus „Ein Dorf baut sich ein Schwimmbad“

21 Feb 2020 / 17:12 Uhr
Langenselbold (jmk). Mit einer außergewöhnlichen Lesung in der Gärtnerei Böckler stellte die 93-Jährige Langenselbolder Autorin Adel Frank ihr Buch „Ein Dorf baut sich ein Schwimmbad“ vor. Neben Informationen zur Entstehung des Buches und einigen Passagen des Inhalts sorgten vor allem auch besondere Tondokumente aus den sechziger Jahren und ein privater Amateurfilm der Familie Frank über den Bau und einen frühen Schwimmbadbesuch für Aufmerksamkeit und Schmunzeln unter den etwa 80 Zuhörer/Innen.

„Mein Glück war, dass ich so alt geworden bin und schlecht geschlafen habe – da hatte ich Nachts viel Zeit meine Gedanken aufzuschreiben“, plauderte die 93-Jährige Autorin zunächst über die Entstehungsgeschichte des Buchs.

Adel Frank engagiert sich seit vielen Jahren für den Verein „Pro Animale“. „Ich hatte wegen dieses Einsatzes wenig Zeit, mich um das Schwimmbadprojekt zu kümmern. Es war so viel Arbeit, dass ich das Buch erst mal liegen ließ,“ sagt die Autorin. Erst als sie aufgrund ihres fortschreitenden Alters ihre Arbeit für die Tierflohmärkte zurückfahren musste, machte sie sich an ihr „zweites Hobby“. Unterstützt durch Bekannte, die Familie und vor allem auch ihre Enkelin Pia, die mit Adel Frank Material zum Schwimmbadbau sichtete, entstand nach und nach das Gerüst und handschriftliche Aufzeichnungen zum Buch, das dann auch in eine digitale Form gebracht wurde.

Mehr: GNZ vom 22. Februar

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: