SUCHE

Ball liegt jetzt wieder beim Bürgermeister

Hitzige Sitzung des Altenhaßlauer Ortsbeirats: Gremium für Entfernen der Verbotsschilder im BZR-Weg

08 Jan 2020 / 20:33 Uhr
Linsengericht-Altenhaßlau (pfz). Der Ortsbeirat Altenhaßlau hat sich erneut einstimmig dafür ausgesprochen, die „Anlieger frei“-Schilder im Straßenzug Blumen-, Ziegel- und Reeseweg (BZR) entfernen zu lassen. Eine solche Empfehlung hatte das Gremium bereits im Januar 2018 gefasst. Die Sitzung am Dienstagabend war wegen der erwartet großen Resonanz vom Rathaus in die Zehntscheune verlegt worden, mehr als 30 Bürger kamen. Es entwickelte sich eine teils hitzige Diskussion. Am Schluss stand zumindest der Konsens, dass einzig eine Westumgehung die Verkehrsprobleme in dem Ortsteil lösen könnte. Allerdings hatte Bürgermeister Albert Ungermann (SPD) der GNZ vergangene Woche auf Anfrage bereits mitgeteilt, dass eine Umfahrung derzeit in den Plänen des Landes Hessen keine Rolle spiele.

Im Januar 2018 hatte der Ortsbeirat im Protokoll festgehalten, dass „die Beschränkung des Fahrverkehrs im BZR-Weg und dadurch die Mehrbelastung anderer Straßen auf Unverständnis stößt“. Bürgermeister Ungermann erklärte damals, die Gemeinde werde den Anliegerverkehr dort nicht kontrollieren. Allerdings haben mittlerweile Kontrollen stattgefunden, wie der Rathauschef dem Gremium im vergangenen Oktober mitteilte. Der Ortsbeirat fühlte sich vor den Kopf gestoßen.

Die CDU hob das Thema nun erneut auf die Tagesordnung.

Mehr dazu in der GNZ vom 9. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: