SUCHE

Bedeutendes Denkmal örtlichen Lebens

Heimat- und Geschichtsverein Linsengericht will das Grempsche Haus bewahren

09 Aug 2019 / 18:01 Uhr
Linsengericht-Altenhaßlau (jol). Mitten in Altenhaßlau gibt es ein Gebäude, dass schon lange in der Liste der Kulturdenkmäler des Landes Hessen steht. Gemeint ist das Grempsche Haus, das von 1847 bis in die 70er Jahre als das Gasthaus „Zum Schwan“ bekannt war. Der Linsengerichter Heimat- und Geschichtsverein will das Haus bewahren, das auch in engem Bezug zur jüdischen Geschichte in Linsengericht hat.

„Wir haben in Linsengericht nur sehr, sehr wenig, das an die jüdische Geschichte vor Ort erinnert“, erklärt Christel Schmitz-Bonfigt, die viele Jahre stellvertretende Vorsitzende des Heimat- und Geschichtsvereins war. „Doch wir haben ein Gebäude, in dem viele Jahre die Judenkerb gefeiert wurde. Und das ist das Grempsche Haus“, sagt die engagierte Frau, die in Gelnhausen am Stolperstein-Projekt maßgeblich beteiligt ist.

Mehr dazu in der GNZ

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: