SUCHE

Bestes Wetter bei Wiederbelebung der „Lentils“

Turnverein und Gesangverein Sängerlust veranstalten Lützelhäuser Zeltkerb

25 Aug 2019 / 18:32 Uhr
Linsengericht-Lützelhausen (jol). „Die Lützelhäuser Kerb, sie lebe hoch“, stimmte Rainer Krebs nach dem Aufstellen des Kerbbaums zur vierten Lützelhäuser Zeltkerb am Wochenende an. Danach ging es vom gemütlichen Straßendreieck zum Festplatz „In den Erlen“, wo die Lützelhäuser gemeinsam zwei Tage lang bei bester Musik und gutem Essen mit dem Gesangverein Sängerlust und dem Turnverein feierten.

Zahlreiche Besucher waren in den Ortskern gekommen, um bei der Eröffnung der vierten Lützelhäuser Zeltkerb dabei zu sein. Im gemütlichen Dreieck, wo viele Jahre die Straßenkerb gefeiert worden war, wuchteten die Helfer den Kerbbaum nach drei Paukenschlägen in die Vertikale. Dieser war erneut von der Findungskommission der Sänger ausgesucht und liebevoll mit Bändern geschmückt worden. Unter Applaus stimmte der Musikverein das Kerblied an und marschierte los.

Mittendrin wuselten die zwei Mini-Kerbburschen Henry und Leonard, die die Ehre hatten, grinsend die „kleine Kerb“ zum neuen Festgelände zu tragen. Dort spielte der Musikverein ein Ständchen, während alles für den Anstich des ersten Fasses Kerbbier vorbereitet wurde. Ortsvorsteher Frank Gerhold nutzte die Gelegenheit, den beiden Kerbvereinen sowie allen Helfern zu danken, die die Tradition der Feierlichkeiten zur Kirchweih weitergetragen und mit der Zeltkerb eine neue Phase eingeleitet hätten.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 26. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: