SUCHE

Die Verantwortung nie gescheut

Ehrenbrief des Landes Hessen für Kurt Hausmann aus Großenhausen

29 Jan 2019 / 17:52 Uhr
Linsengericht-Großenhausen (ehu). Landrat Thorsten Stolz hat am Sonntag Kurt Hausmann aus Großenhausen in der Turnhalle der Brentanoschule Altenhaßlau mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Kurt Hausmann ist seit vielen Jahrzehnten auf den verschiedensten Gebieten ehrenamtlich tätig, hob Stolz in seiner Laudatio hervor. Das Engagement für Sport, Kultur, Soziales und die Kommunalpolitik habe Hausmann zeit seines Lebens zu seinem persönlichen ehrenamtlichen Beitrag für die Gesellschaft gemacht.

Kurt Hausmann erblickte 1943 in Dortmund das Licht der Welt. Zunächst berufliche und später „herzliche“ Belange führten ihn in den 70er Jahren nach Hessen, letztendlich wählten er und seine Ehefrau Christine 1980 Großenhausen als gemeinsamen Lebensmittelpunkt. Hausmann, der bis zu seinem 37. Lebensjahr, aktiv Fußball gespielt hatte, unter anderem auch beim SC Opel Rüsselsheim, übernahm beim Fußballsportverein (FSV) Großenhausen Verantwortung. Sei es sein Engagement für die Ausbildung der Jugend, oder sein Wissen und Können in wirtschaftlichen und planerischen Belangen des Vereins, Kurt Hausmann brachte sich von Anfang an ein.

„Er hat sich nie vor Verantwortung gescheut, er war immer bereit“, sagte Erster Beigeordneter Helmut Bluhm über den Geehrten und bezeichnete ihn als „Leuchtfeuer auf dem Gebiet des Ehrenamtes“.

Mehr dazu in der GNZ vom 30. Januar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: