SUCHE

„Ein großer Europäer“

Landesehrenbrief für Karl-Jürgen „Carlo“ Zellmann aus Altenhaßlau

03 Jul 2020 / 14:03 Uhr
Linsengericht (re). Für sein mehr als 30-jähriges ehrenamtliches Engagement im Sinne des europäischen Gedankens ist Karl-Jürgen „Carlo“ Zellmann aus Linsengericht mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. Carlo Zellmann habe am „Haus Europa“ mitgebaut, er habe Menschen grenzen- und länderübergreifend zusammengeführt, würdigte der SPD-Politiker Thorsten Stolz, seit 2017 der Landrat des Main-Kinzig-Kreises, die Arbeit des 67-Jährigen aus dem Ortsteil Altenhaßlau. Dabei erinnerte Stolz auch an die früheren Verdienste Zellmanns in der Heimat- und Brauchtumspflege sowie in der Gemeindevertretung von Linsengericht und im Ortsbeirat von Altenhaßlau.

Die Ehrung fand in kleinem Kreis im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen statt, den Ehrenbrief überreichte der Landrat im Auftrag von Ministerpräsident Volker Bouffier und im Namen des Main-Kinzig-Kreises. Unter den Gästen war neben Karl-Jürgens Ehefrau Claudia Zellmann und Tochter Stefanie auch der Frankenberger Bürgermeister Rüdiger Heß in seiner Funktion als Präsident des Deutschen Europeadekomitees und auch als Präsident des Internationalen Europeadekomitees.

Mehr dazu in der GNZ vom 4. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4