SUCHE

Ein Wunderland mit pinken Eisbären

Sitzung der Eidengesäßer Spätzünder / Ramona Arnold erhält „Narr von Europa“

19 Jan 2020 / 19:44 Uhr
Linsengericht-Eidengesäß (mya). Der Eidengesäßer Bürgersaal verwandelte sich an diesem Abend in ein Wunderland: selbst Hashtags und Selfies machten davor keinen Halt. Kein Wunder, wenn Eisbären mit Sonnenbrand umherirren und Hühner im Urwald herumgackern: Die Spätzünder mit ihrer diesjährigen Kostümsitzung sind wieder da. Einen Überraschungsgast gab es inklusive. Jörg Fitzhum von der Föderation Europäischer Narren, Landesverband Hessen, überreichte der Vorsitzenden Ramona Arnold für ihr 40. Jahr im Verein den Narr von Europa in Brillant.

Weitere verschiedene Auszeichnungen erhielten Thorsten Schaffer für 30 Jahre, Ellen Heyer für 36 Jahre und die Sitzungspräsidentin Stefanie Schaffer für 25 Jahre. Die Sitzungspräsindentin regierte an diesem Abend als die Kartenkönigin. Andere Programmpunkte erinnerten auch an den wundervollen Disney-Film. Wie etwa der Schautanz der „Pringles“. Die Tänzer präsentierten sich mit ihren gelungenen Kostümen als Hutmacher. Dank ihrer Trainerin Alexandra Müller begeisterten sie ihr Publikum mit ihrer hervorragenden Choreographie. Für tolle Stimmung sorgte auch die Schautanzgruppe, bestehend aus der Garde und dem Männerballett. Mit viele Energie und Spaß rissen sie das Publikum mit sich und entführten sie ins „Candy Land“.

Mehr: GNZ vom 20. Januar

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: