SUCHE

Fast 90 wichtige Projekte stehen an

Gemeindebrandinspektor Betz stellt Maßnahmenkatalog für die Jahre bis 2027 vor

16 Okt 2019 / 16:42 Uhr
Linsengericht (jol). „Es war sehr, sehr viel Arbeit. Jetzt haben wir ein noch besseres Gefühl“, bedankte sich Astrid Rost als Vorsitzende des Linsengerichter Haupt- und Finanzausschuss bei Gemeindebrandinspektor Markus Betz. Dieser hatte zuvor mehr als eine Stunde aufgezeigt, wie aus dem Bedarfs- und Entwicklungsplan für die Feuerwehren ein interner Maßnahmenkatalog mit 89 individuell gewichteten Projekten in sieben Kategorien entstanden ist.

„Seien Sie sicher. In diesem Katalog sind keine Wünsche enthalten, sondern ausschließlich Bedarfe“, fasste Markus Betz zusammen. Nachdem der Bedarfs- und Entwicklungsplan für die Jahre 2018 bis 2027 fertig war, erarbeitete der Gemeindebrandinspektor mit seinem Team unter Unterstützung der Gemeindeverwaltung einen Maßnahmenkatalog, der alle wichtigen Punkte umfasst. Der Plan sei aktuell komplett und umfasse alle Projekte, die derzeit nötig seien. „Im Laufe der Umsetzung, aber auch der kommenden Jahre wird es aber immer wieder Veränderungen und Anpassungen geben“, so Betz. Die Liste umfasst große Aufgaben wie den Neubau zweier Gerätehäuser über die kontinuierliche Weiterentwicklung der Fahrzeuge bis hin zu verwaltungstechnischen Abläufen und der Aus- und Fortbildung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte.

Mehr dazu in der GNZ vom 17. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: