SUCHE

Festplatz: Vereine wollen anpacken

Kosten für Sanierung der Toiletten niedrig halten / Behindertenparkplatz geplant

17. Juli 2022 / 18:36 Uhr
Linsengericht-Eidengesäß (jol). Der Festplatz und das Festplatzhaus haben im Mittelpunkt der Sitzung des Ortsbeirats Eidengesäß am Donnerstagabend gestanden. In Absprache mit dem Bauamt wollen Mitglieder aus den Ortsvereinen die Kosten für die Sanierung der Toilettenanlage niedrig halten. Zudem soll bald ein Behindertenparkplatz eingerichtet und die zukünftige Gestaltung des Platzes diskutiert werden.

„Ich bitte um etwas Geduld. Das Bauamt hat derzeit 98 Projekte zu betreuen, da müssen wir priorisieren“, sprach Bürgermeister Albert Ungermann die Sanierung der Toiletten im Festplatzhaus an. Ortsvorsteher André Millot hatte zuvor berichtet, dass sich der Ortsbeirat mit Mitgliedern aus den Vereinen getroffen hätte, die den Festplatz in Zukunft wieder nutzen wollen. Diese hätten sich bereit erklärt, mit ihren Talenten zu helfen. „Wenn die Anlage entkernt wird, würde das schon sehr viel helfen“, sagte der Bürgermeister. Den Rest solle und müsse man Unternehmen überlassen.

Der Ortsbeirat würde aber lieber einen anderen Weg gehen. Bis auf die Elektrik und die sanitären Anlagen selbst könnten die Ortsvereine alles abdecken. „Dann müssen noch genauere Gespräche mit dem Bauamt geführt werden“, so Albert Ungermann. Im Herbst könne man mit den Planungen beginnen. Das Ziel der Vereine und des Ortsbeirats ist es, die Sanierung bis zur neuen Festsaison im Frühsommer 2023 abgeschlossen zu haben. In den kommenden Wochen wird es dagegen einen weiteren kurzen Ortstermin mit dem Bauamt geben, um den endgültigen Standort des Behindertenparkplatzes festzulegen.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 18. Juli.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: