SUCHE

Großes Lob von Landrat Stolz

Mit 163 ehrenamtlichen Brandbekämpfern erreichen die Linsengerichter Feuerwehren einen Spitzenwert

27. März 2022 / 15:52 Uhr
Linsengericht-Altenhaßlau (jol). Mit 163 ehrenamtlichen Feuerwehrleuten Ende 2021 konnte Markus Betz einen Bestwert der vergangenen zwölf Jahre vermelden. „Wir sind auch in der Coronapandemie eine sehr gut aufgestellte Feuerwehr, die alle gestellten Aufgaben zum Wohle der Bürgerschaft erfüllen kann“, lobte der Gemeindebrandinspektor die gemeinsamen Anstrengungen aller fünf Feuerwehren. Dafür dankten unter anderem Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister Albert Ungermann.

Nachdem im vergangenen Jahr lediglich die Wahlen der Gemeindebrandinspektion umgesetzt werden konnte, stand nach zwei Jahren Pause im Altenhaßlauer Bürgersaal die Versammlung der Feuerwehr Linsengericht auf dem Programm. 163 Aktive, darunter 16 Frauen, hatten 115 Einsätze mit fast 2000 Stunden Einsatzzeit zu bewältigen. „Alleine der Großbrand eines Gewerbegebäudes in Altenhaßlau hat mehr als 15 Stunden gedauert und viele Einsatzkräfte erfordert, die von nachts um zwei Uhr bis am nächsten Abend um 17 Uhr vor Ort waren“, so Markus Betz. Das Gros der Aufgaben bilden Technische Hilfeleistungen, darunter meist Autounfälle, aber auch 17 Einsätze der 41 Voraushelfer, die damit den Rettungsdienst unterstützen.

Mehr in der GNZ vom 28. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: