SUCHE

„Mehr als nur ein grüner Anstrich“

Klaus Böttcher und Sebastian Rühl von den Linsengerichter Grünen im Interview

09 Okt 2020 / 16:11 Uhr
Linsengericht (re). Den Aufwind der Grünen in Bund und Land möchte auch die Linsengerichter Ortsgruppe nutzen. Angestrebt wird eine deutliche Verbesserung des Wahlergebnisses bei den Kommunalwahlen am 14. März 2021. Im Interview sprechen die Vorstandsmitglieder Klaus Böttcher und Sebastian Rühl über die sich dem Ende zuneigende Legislaturperiode und ihre Ziele und Erwartungen für die Zukunft.

Wie soll es mit den „Grünen“ in Linsengericht weiter gehen?

Klaus Böttcher: Wir gehen davon aus, dass wir das Ergebnis von der Kommunalwahl 2016 übertreffen, und das nicht nur wegen der guten Umfrageergebnisse für die Grünen auf Bundesebene ...

Sebastian Rühl: ...sondern vor allem wegen unserer aktiven Mitarbeit in der Gemeindevertretung und im Gemeindevorstand. Außerdem scheinen auch die Bürgerinnen und Bürger in Linsengericht sensibler für grüne Werte und grüne Ideen zu werden.

Klaus Böttcher: Deshalb hoffen wir auch auf mehr aktive Mitglieder oder auch aktive Mitstreiter, die bei uns nicht gleich oder überhaupt Parteimitglieder werden müssen. Auch da sind wir schon auf einem guten Weg – mit noch zu wenigen neuen Leuten, aber einigen neuen Ideen.

Mehr dazu in der GNZ am Samstag, 10. Oktober

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4