SUCHE

Mord in der „Villa Mafiosa“

Krimidinner für Jugendliche im Saal des Gemeindehauses Reinhardskirche

05 Okt 2020 / 16:41 Uhr
Linsengericht-Altenhaßlau (jol). Das Rätsel um den „Mord in der Villa Mafiosa“ ist gelöst. Am Freitagabend haben fünf Jugendliche gemeinsam mit Jugendleiter Michael Orgas und den Praktikanten Vanessa Bichler und Frederick John das verfrühte Ableben des Soßenpapsts Enrico Fratinelli aufgeklärt. Beim gemeinsamen Krimidinner im Saal des Gemeindehauses „Reinhardskirche“ Altenhaßlau hatten sie dabei eine Menge Spaß.

Einrico Fratinelli ist tot. Der Soßenpapst wurde beim Anrühren mit Instant-Tüten mit einem Tranchiermesser in den Rücken erstochen und mit dem Gesicht im Topf aufgefunden. „Wir wollen den Soßenpapst ehren und trotzdem unser Abendessen einnehmen“, erhob Toni Travoni (Michael Orgas) in der „Villa Mafiosa“ das Glas auf den Ermordeten: „Die Villa ist hermetisch abgeriegelt. Denn eins ist sicher: Der Mörder ist mitten unter uns.“

Mehr dazu in der GNZ vom 6. Oktober.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: