SUCHE

Viel geschwitzt und viel geplanscht

Ende der Linsengerichter Ferienspiele nach einer spannenden Woche

31. Juli 2022 / 13:30 Uhr
Linsengericht-Lützelhausen (jol). „Was sei mir – man sei mir gut“ stimmten 143 Kinder und 34 Betreuer zum Ende der Linsengerichter Ferienspiele aus voller Kehle an. Eine spannende Woche lag am Freitag hinter den drei Gruppe, ein besonderer Ausflug in den Opelzoo sollte am Samstag noch folgen. „Es ist immer wieder unglaublich, was die Betreuer leisten“; lobte Organisatorin Gabriele Starfinger das Team.

„Wir konnten das Schwimmbad in Steinau an der Straße genießen. Die Dame am Kiosk war einfach klasse“, berichtete Michael Orgas aus der Gruppe eins. Die ältesten Kinder der Ferienspiele waren Mittwoch nach einer schönen Märchenführung dort unterwegs. Dafür wurde bei der Fahrradtour am Montag 42 Kilometer lang kräftig geschwitzt, um am heißesten Tag der Woche den Generationenspielplatz in Niederrodenbach zu erreichen.

Zuvor hatte Johannes Pippig 41 Kilometer nach Bad Orb für die Gruppe zwei vermeldet. Dort hatten die Kinder mehr Spaß als am Dienstag im Freibad in Gelnhausen. „Wir haben uns angemeldet, aber wir mussten lange warten, bis das Nichtschwimmerbecken mit der Rutsche geöffnet wurde.“ Im Hintergrund berichtete Gabriele Starfinger davon, dass die Gruppe mit 70 Kindern und Betreuern zwar bei der Verwaltung angemeldet war, aber im Schwimmbad keiner etwas vom Besuch wusste. Man werde sich in Zukunft zwei Mal überlegen, ins Gelnhäuser Freibad zu gehen. Denn auch die Jüngsten der Gruppe drei hatten im Freibad in Bieber einen wundervollen Tag ohne Makel.

Mehr: GNZ vom 1. August.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4