SUCHE

Von Altenhaßlau aus rund um die Ostsee

Constantin Dörr, Marcel Kreis und Rico Kanczler beim „Baltic Sea Circle“

16 Jun 2016 / 23:07 Uhr
Linsengericht-Altenhaßlau (jol). Das Abenteuer hat begonnen. Heute Morgen sind Constantin Dörr, Marcel Kreis und Rico Kanczler alias „Team Roadhunters“ nach Hamburg aufgebrochen, um ab morgen die 16 hellwachen Tage des „Baltic Sea Circle“ zu beginnen. Mehr als 7 500 Kilometer werden die drei Freunde in ihrem 23 Jahre alten Chrysler Voyager beim Abenteuer Charity-Rallye rund um die Ostsee absolvieren. Schon vor dem Start sammelten die „Roadhunters“ eine stattliche Summe für die „Arche“ und die Stiftung „Bärenherz“. Das Motto ist einfach: „Aufgeben ist keine Option.“

Das Abenteuer kann beginnen. Alles ist im Lot, auch wenn die letzten bestellten Ersatzteile nicht mehr rechtzeitig geliefert wurden. Bestens vorbereitet und mit einem voll instandgesetzten 23 Jahre alten Chrysler Voyager starten Constantin Dörr, Marcel Kreis und Rico Kanczler in das bisher größte Abenteuer ihres Lebens. „Bevor es losgeht, wollen wir uns bei allen bedanken, die uns in den vergangenen Monaten unterstützt haben“, sagt das Team „Roadhunters“. Der „Baltic Sea Circle“ ist eine Charity-Rallye rund um die Ostsee. Nur mit Karte, ohne Navi und ohne Autobahnen müssen die drei Linsengerichter vorbestimmte Punkte der Rallye anfahren. Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland, die baltischen Staaten und Polen werden die drei besuchen. Dabei werden sie auch die endlosen Polartage erleben. An den 16 Tagen wird es kaum eine Stunde geben, an der die Sonne nicht zu sehen ist.

Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 17. Juni.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: