SUCHE

Wertausgleich für Flächen
am großen Kreisel wird fällig

An der Wann/Vor der Au: Gemeinde zahlt 395 000 Euro an Verkäufer

30 Mai 2021 / 16:57 Uhr
Linsengericht (jol). Mit 22:2-Stimmen hat die die Gemeindevertretung Linsengericht in zwei getrennten Abstimmungen die Umsetzung des vereinbarten Wertausgleichs und Verkauf von Flächen rund um das Gewerbegebiet „An der Wann“ und das Mischgebiet „Vor der Au“ beschlossen, wie es vor zehn Jahren zum Bau der großen Kreiselanlage eingeleitet wurde.

Um den großen Kreisverkehr zwischen „An der Wann“ und „Vor der Au“ bauen zu können, musste die Gemeinde Linsengericht Flächen ankaufen. Dies gelang zwar für den Kreisel, aber nicht im geplanten Mischgebiet „Vor der Au“. Deshalb schloss die Gemeinde Linsengericht Verträge zum Wertausgleich mit den Verkäufern, die bereit waren ihr Gelände zu veräußern, ab. Das Mischgebiet „Vor der Au“ konnte dann nicht umgesetzt werden.

Mehr dazu in der GNZ am Montag, 31. Mai

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3

Schlagwörter: