SUCHE

7 Millionen Euro für Glasfaserausbau

Digitalministerin überreicht „Letter of Intent“ des Landes

13 Nov 2019 / 17:10 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (re). 163 Gewerbegebiete mit rund 2.500 Unternehmen werden im Main-Kinzig-Kreis bis Dezember 2021 gigabitfähig angeschlossen sein. Die Hessische Landesregierung unterstützt diesen Ausbau mit 7 Millionen Euro. Einen entsprechenden „Letter of Intent“ überreichte Hessens Digitalministerin Professor Dr. Kristina Sinemus heute an Landrat Thorsten Stolz, den Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann und Sibylle Hergert, Geschäftsführerin der Breitband Main-Kinzig-GmbH.

„Dies ist ein großer Tag für den Breitbandausbau im Main-Kinzig-Kreis. Als Hessische Landesregierung unterstützen wir den Ausbau mit schnellem Internet auf Grundlage von Glasfasertechnologien. Denn ohne eine leistungsfähige digitale Infrastruktur ist eine Digitalisierung nicht möglich“, sagte Sinemus. Sie dankte allen Beteiligten. „Der Ausbau digitaler Netze ist eine Gemeinschaftsleistung. Nur im Verbund zwischen Wirtschaft und öffentlicher Hand können wir die Digitalisierung voranbringen“, unterstrich die Ministerin und stellte das Engagement des Main-Kinzig-Kreises heraus, der sich mit mehr als 1,9 Millionen Euro an dem Ausbau beteiligt. Sie betonte, dass die Mammutaufgabe Breitbandausbau ohne Bereitstellung öffentlicher Mittel besonders im ländlichen Raum nicht zu leisten sei.

Laut Sinemus spiele eine gute digitale Anbindung von Unternehmen gerade im ländlichen Raum eine entscheidende Rolle. „Eine gute digitale Infrastruktur ist hier ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Nur durch eine vernünftige digitale Anbindung können wir den ländlichen Raum für dort ansässige Firmen attraktiv halten“, so Sinemus. „Die Digitalisierung in den ländlichen Regionen und in den Städten voranzutreiben, ist mein Ziel. Für und mit den Menschen. Keiner soll sich abgehängt fühlen.“ Das Land Hessen stelle in diesem Zuge für die Glasfasererschließung von Gewerbegebieten Landesmittel von 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag, 14. November, in der GNZ.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: